Alle 3 CDU-Direktkandidaten aus dem Kreis Segeberg gewinnen die Landtagswahl

Wahlparty mit Volker Dornquast im "Scheelke" in Henstedt-Ulzburg

(vlnr.) Uwe Matthes (stellvertretender CDU Ortsvorsitzender), Katja Rathje-Hoffmann MdL, Uwe Behrens (CDU Ortsvorsitzender) und Ruth Weidller (stellvertretende CDU Ortsvorsitzende) auf der Wahlparty im "Tanneneck" in Norderstedt".

Dr. Axel Bernstein MdL musste gleich weiter nach Kiel. Die Aufgaben als Parlamentarischer Geschäftsführer duldeten auch nach seinem hervorragenden Wahlerfolg keinen Aufschub.

Kreis Segeberg –  Katja Rathje-Hoffmann MdL, Dr. Axel Bernstein MdL und Staatssekretär Volker Dornquast haben ihre Wahlkreise direkt gewonnen. Insgesamt erzielten die CDU Direktkandidaten prozentual mit 39,8%  ein noch besseres Ergebnis als  2009 mit 39,1% der Stimmen. Die  SPD-Kandidaten erhielten 33,2% und blieben damit weit hinter ihren Erwartungen zurück.

Im vorläufigen Endergebnis liegt bei den Zweitstimmen die CDU ebenfalls mit 33% der Stimmen vor der SPD mit 29,2%.

Die Wahlergebnisse aus dem Kreis Segeberg finden Sie auf

http://www.segeberg.de/wahlergebnisse

Aus der Homepage vom  „Stern“: ….. In Schleswig-Holstein bleibt SPD-Spitzenkandidat Torsten Albig  um ein paar Zehntelprozent hinter seinem CDU-Gegner Jost de Jager zurück. Das ist nicht nur eine Niederlage. Das ist eine Demütigung. Albig hatte 40 Prozent angepeilt und nur 30 geholt. Gute Nacht…..

Albig will eine „Dänen-Ampel“ mit nur einer Stimme Mehrheit? Viel Spaß. Dann kann er den Titel des Ministerpräsidenten gleich an seinen Partei- und Fraktionschef Ralf Stegner abgeben. Das Erpressungspotential ist bei einer solch knappen Mehrheit enorm.

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.