Axel Bernstein: Gemeinschaftsunterkunft Schackendorf kann durch Druck der CDU saniert werden

Dr. Axel Bernstein MdL

Dr. Axel Bernstein MdL

Kiel/Kreis Segeberg – Der CDU-Landtagsabgeordnete Axel Bernstein hat die Einigung zwischen dem Kreis Bad Segeberg und dem Innenministerium über die Sanierung der Gemeinschaftsunterkunft Schackendorf begrüßt:

„Für mich ist völlig unverständlich, dass das Innenministerium seit Juli 2013 untätig geblieben ist, obwohl es eine Förderungszusage durch den Minister persönlich gegeben hat. Das Land braucht zusätzliche Kapazitäten für die Unterbringung von Flüchtlingen. In Schackendorf sollten weitere Unterbringungsmöglichkeiten geschaffen werden. Und trotzdem hat sich das Ministerium mit fadenscheinigen Begründungen nicht weiter um den Fall gekümmert.“

Erst aufgrund einer kleinen Anfrage der Abgeordneten Tobias Koch und Astrid Damerow (beide CDU) sei man im Ministerium aktiv geworden. Dabei tue der Minister beim Thema Flüchtlinge immer so, als liege ihm dieses besonders am Herzen. Das Handeln seines Hauses spreche hier allerdings eine ganz andere Sprache.

„Für mich ist am Ende wichtig, dass die dingend notwendigen Arbeiten dort nun beginnen können. Es hat sich aber auch mal wieder gezeigt, welchen Wert Zusagen dieser Landesregierung haben. Ohne politischen Druck bewegt sich dort nichts“, so Bernstein abschließend.

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.