Axel Bernstein MdL on Tour in der Gemeinde Pronstorf

Text: Bettina Albert / Foto: Uwe Voss

vlnr: Gerhard Ahnfeldt, Bettina Albert, Hans Caspar Graf zu Rantzau. Henning Molt und Dr. Axel Bernstein MdL,

vlnr: Gerhard Ahnfeldt, Bettina Albert, Hans Caspar Graf zu Rantzau. Henning Molt und Dr. Axel Bernstein MdL,

Pronstorf – Strahlender Sonnenschein begruesste den Landtagsabgeordneten Dr. Axel Bernstein bei seinem Besuch in der Gemeinde Pronstorf. Schon morgens um 9 Uhr fand man sich auf dem hochmodernen Betrieb von Herwig Gollub in Goldenbek ein. Begleitet wurde der Landtagesabgeordnete durch die Bürgermeisterin und Kreistagsabgeordnete Bettina Albert, den stv. CDU-Bezirksverbandsvorsitzenden Hans Caspar Graf zu Rantzau und Gerhard Ahnfeldt vom CDU-Ortsverband Westerrade. Als Vollerwerbslandwirt zeigte Hr. Gollub seinen Schweinemastbetrieb sowie die Kälber- und Kuhställe, alles nach neuestem Standard und Verordnung. Die Tiere hatten alle Annehmlichkeiten wie Laufstall, und ständige Futteraufnahmemöglichkeit. Die Kälber konnten es sich das auf Strohlagern gemütlich machen. Der Betrieb verfügt über modernste Technik gerade im Hinblick auf die strengen Emissionsvorgaben und Auflagen fuer Tierhaltungen.   Intensiv diskutiert wurden mit Dr. Bernstein die Knickverordnung und die vielen bürokratischen Auflagen und Vorgaben die ein landwirtschaftlicher Betrieb heute erfüllen muss. Zum Abschluss gab es für den Landtagesabgeordneten noch ganz frische Kuhmilch, welche dieser sichtlich genoss.

Als weitere Stationen folgten, das Altenheim in Goldenbek. Hier wurde ein Austausch mit den Bewohnern und dem Pflegepersonal geführt. Schon ging es weiter zum nächsten Altenheim in Reinsbek. Hier hatte sich die Inhaberin Frau Wilkending zusammen mit Ihren Bewohnern und dem Pflegepersonal etwas ganz besonderes für den Landtagsabgeordneten ausgedacht. Da es eine Menge Fragen in Richtung Pflegeverordnung gab, musste sich Dr. Bernstein seine Fragen erwürfeln und je nach Zahl machte ein Heimbewohner seinen Umschlag auf und stelle die darin enthaltene Frage. Alle Beteiligten hatten sichtlich viel Spass bei dieser Aktion. In beiden Institutionen war man sehr dankbar, dass man seine Fragen direkt in Richtung Kiel platzieren konnte.

Als letzten Haltepunkt traf man sich in der Strengliner Mühle um auch die Fragen und Anregungen aus Sicht eines gastronomischen Betriebes aufzunehmen. Intensiv wurden der Mindestlohn sowie der Stellenwert von Landhotels und Landgasthöfen diskutiert. Viele Themen wurden angerissen. Vollbepackt mit einer Tasche voller Informationen verliess Dr. Bernstein die Gemeinde Pronstorf wieder, in die er sicherlich sehr gern einmal wiederkommt.

Dieser Beitrag wurde unter Bernstein on Tour veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.