Bernstein on Tour: Bürgergespräch auf dem Gutshof in Bahrenhof

Dr. Axel Bernstein MdL in Bahrenhof

Dr. Axel Bernstein MdL in Bahrenhof

Die Gemeinde Bahrenhof im Südosten des Kreises Segeberg hat knapp 230 Einwohner, die verteilt auf zehn Ortsteile in der ländlichen Region an der Kreisgrenze zu Stormarn leben. Bürgermeister Hans-Peter Ulverich hatte dankenswerter Weise alle Einwohner zu dem Gesprächstermin in das Herrenhaus des ehemaligen Gutes eingeladen. Heute wird das Gebäude von der Werkgemeinschaft Bahrenhof, einer von einem privaten Verein getragenen Einrichtung für Schwerbehinderte, genutzt. Deren Leiter, Jochen Berghöfer, stellte das Anwesen und die Arbeit des Vereins kurz vor.

In der anschließenden Diskussion mit Gemeindevertretern und Bürgern ging es um Themen wir die Flüchtlingssituation, die Schwierigkeiten bei der Versorgung der Gemeinde mit Glasfaseranschlüssen, die besonderen Herausforderungen für eine großflächige aber einwohnerschwache Gemeinde beim Wegebau aber auch um allgemeine landespolitische Themen.

Besondere Sorge bereitet auch hier die wieder einmal drohende Diskussion über eine Gebietsreform von oben. Dabei ist Bahrenhof ein gutes Beispiel dafür, wie kleine Gemeinden die Aufgaben, die ihre eigenen Kräfte übersteigen, bereits seit langem gemeinsam lösen. Der Kindergarten wird in Neuengörs genutzt, die Feuerwehr wird gemeinsam mit Bühnsdorf organisiert und die Bürger übernehmen Vieles selbst, was in größeren Gemeinden Bauhöfe oder Verwaltung richten müssen.

Besonders wünscht sich die Gemeinde, dass entlang der Kreisstraße 8 von Wakendorf I nach Bühnsdorf endlich ein Radweg gebaut wird.

Dieser Beitrag wurde unter Bernstein on Tour veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.