Dr. Axel Bernstein MdL besucht die Dahlmannschule

Lehrermangel wird zum Problem

Schulleiter Jochen Paustian und Dr. Axel Bernstein MdL

Schulleiter Jochen Paustian und Dr. Axel Bernstein MdL

Bad Segeberg – Der Besuch der Dahlmannschule in Bad Segeberg und das Gespräch mit Schulleiter Jochen Paustian war für Dr. Axel Bernstein mit vielen Erinnerungen verbunden. An der Dahlmannschule hatte er 1994 sein Abitur gemacht. In einem rund einstündigen Gespräch informierte sich der Landtagsabgeordnete über aktuelle Entwicklungen an dem Bad Segeberger Gymnasium und über die Auswirkungen der umstrittenen Bildungspolitik der Landesregierung.

 Schulleiter Jochen Paustian machte in den Gespräch seine Sorge über ausreichenden Lehrernachwuchs für die Sekundarstufe II, insbesondere in den naturwissenschaftlichen Fächern deutlich. Er bemängelte, dass die Schulbehörde keine Aufsicht über die Prüfungen der Lehramtsstudenten mehr habe und stellte fest, dass es an Gymnasien erforderlich sei, dass Lehrkräfte die Vollfakultas für bei Fächer, die sie unterrichten, haben. Es sei schwierig, wenn Lehrkräfte in einem Fach nur in der Unter- und Mittelstufe eingesetzt werden könnten. Die Rahmenbedingungen für Lehramtsstudenten, gerade in den Naturwissenschaften, müssten verbessert werden. Der Ausbau des Lehramtsstudiums in Flensburg sei genau falsch, weil Standort und Angebot für viele Studenten unattraktiv seien.

Über die tagesaktuellen Fragen hinaus waren sich Paustian und Bernstein einig, dass die Schule als Institution und auch die Schulleitungen im Schulgesetz wieder gestärkt werden müssten. Dazu gehöre auch eine Stärkung der Fachaufsicht und der Verantwortlichkeit der Lehrerinnen und Lehrer.

Der Besuch in der Dahlmannschule stellt den Auftakt einer Reihe von Besuchen des Landtagsabgeordneten Dr. Axel Bernstein dar, der sich an verschiedenen Schularten und –standorten einen aktuellen Überblick über die Situation der Schulen in seinem Wahlkreis Segeberg-Ost verschaffen will. „Mir geht es nicht darum, Argumente gegen die Bildungspolitik von Ministerin Wende zu sammeln. Die liegen auf der Hand. Mit geht es darum, die Weiterentwicklung der bildungspolitischen Ziele der CDU mit ganz konkreten Hinweisen aus der Praxis zu unterfüttern“, erklärte Bernstein abschließend

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.