Dr. Axel Bernstein: Medienkompetenzförderung muss hohe Priorität haben

logoIn seinem (22. Juli 2016) Debattenbeitrag zu TOP 27 hat der medienpolitische Sprecher der CDU-Fraktion im Schleswig-Holsteinischen Landtag, Dr. Axel Bernstein, der Landesregierung vorgeworfen, der Medienkompetenzförderung eine zu geringe Bedeutung einzuräumen:

„Im beginnenden digitalen Zeitalter gewinnt die ohnehin hohe Bedeutung der Medienkompetenzförderung weiter an Gewicht. Es ist eine landespolitische Aufgabe, die nötigen Mittel bereit zu stellen. Da hilft kein Gerede der Regierungsfraktionen über die wolkige Digitale Agenda der Landesregierung. Da helfen nur Beschlüsse im nächsten Haushalt um die Träger der Medienkompetenzförderung, wie beispielsweise den Offenen Kanal, vor weiteren Kürzungen zu schützen“, so Bernstein.

Dieser Beitrag wurde unter Medienpolitik veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.