Dr. Axel Bernstein: Sehenswerte Ausstellung zu Dahlmann kommt in den Landtag

Ausstellung „Gute Politik. Friedrich Christoph Dahlmann (1785-1860)“

Dr. Axel Bernstein MdL

„Ich freue mich, dass der Schleswig-Holsteinische Landtag die Ausstellung „Gute Politik. Friedrich Christoph Dahlmann (1785-1860)“ in seinen Räumen präsentieren wird“, sagte Bernstein. Der aus Wahlstedt stammende Landtagsabgeordnete Dr. Axel Bernstein hatte sich schon früh mit dem Leben und Wirken Dahlmanns auseinandergesetzt, da er die nach dem Wissenschaftler und Politiker benannte „Dahlmannschule“ in Bad Segeberg als Schüler besucht hatte.

„Friedrich Christoph Dahlmann war 1848/49 Mitglied der deutschen Nationalversammlung in der Frankfurter Paulskirche. Dort hatte er eine führende Rolle bei der Ausarbeitung des Verfassungsentwurfes und legte somit im Geiste des liberalen Bürgertums wichtige Grundlagen für unser heutiges Grundgesetz“, so Bernstein.

„Darüber hinaus ist heute nur wenigen bekannt, dass Dahlmann als Professor in Kiel im frühen 19. Jahrhundert für eine Zugehörigkeit der damaligen Herzogtümer Schleswig und Holstein in einem Deutschen Staat warb. Aufgrund seiner Interpretation der Formel „op ewig tosamende ungedelt“ des Ripener Privilegs wird er auch als „Erfinder der Unteilbarkeit Schleswig-Holsteins“ bezeichnet. Er legte damit neben seinem demokratischen Engagement auch Grundlagen für unser Schleswig-Holstein, wie wir es heute haben und lieben“, so Bernstein.

Gemeinsam mit der Christian-Albrechts.Universität zu Kiel und dem Lorenz-von-Stein-Institut wird die Ausstellung am 4. Oktober um 15.00 Uhr im Rahmen eines Forums im Landeshaus eröffnet.

Die Einladung kann unter

http://politische-bildung-sh.de/events/gute-politik/

abgerufen werden.

 

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.