Dr. Axel Bernstein: Herzlichen Glückwünsch an Hans Peter Sager zum Verdienstorden der Bundesrepublik Deutschland

Ehrung für Hans Peter Sager (Mitte), Dr. Axel Bernstein MdL (links) und Staatssekretär Dr. Arne Wulff (rechts).

Kiel /  Strukdorf  –  Hans Peter Sager aus Strukdorf  ist vom  Bundespräsidenten mit dem Verdienstkreuz am Bande des Verdienstordens der Bundesrepublik Deutschland ausgezeichnet worden. Erster Gratulant war der Landtagsabgeordnete Dr. Axel Bernstein. „Hans Peter Sager ist mit  seinem Einsatz für die Menschen und die Natur ein Vorbild in meinem Wahlkreis,“ freute sich der parlamentarische Geschäftsführer der CDU Fraktion im Kieler Landtag über die Auszeichnung seines Parteifreundes“. Staatssekretär Dr. Arne Wulff überreichte die Auszeichnungen am Mittwoch  in Kiel.

Hans Peter Sager ist seit über 40 Jahren Mitglied der Gemeindevertretung Strukdorf. Er war über drei Jahrzehnte Bürgermeister und gehörte dem Amtsausschuss des Amtes Segeberg-Land an. Außerdem war er mehr als drei Jahrzehnte Mitglied des Kreistages Segeberg und viele Jahre stellvertretender Landrat. Ein wichtiges Thema ist für ihn die Umweltbildung: Er ist Naturschutzbeauftragter des Kreises sowie Mitinitiator und seit 2005 Vorsitzender des Martin-Meiners-Fördervereins für Jugend- und Umweltprojekte. Darüber hinaus organisiert er Vorträge, Schulungen und Seminare zu Umweltthemen. 2005 rief er den Arbeitskreis „Grünes Zentrum“ ins Leben, den er seit 2006 leitet. Menschen aus allen im Umwelt- und Naturschutz tätigen Organisationen finden sich hier zusammen, um zukunftsweisende Projekte zu entwickeln.

Legendär sind Sagers „Backofengespräche“.

Hans Peter Sager wurde am 13. Januar1939 in Kiel –Emschenhagen geboren. Er wuchs in Borstel auf, wo sein Vater Bürgermeister war. Sein Abitur machte Sager an der Dahlmannschule in Bad Segeberg und studierte an der PH Flensburg mit dem Schwerpunkt Biologie.

Die einklassige Dorfschule in Strukdorf übernahm er 1961. Zwei Jahre später heiratete er seine Frau Helga, die an der Dörfergemeinschaftsschule in Goldenbek unterrichtete.

Nachdem Hans Peter Sager bereits in der Landjugend  und für das Strukdorfer Vogelschießen ehrenamtlich mitgearbeitet hatte, wurde er 1970 erstmalig in die Gemeindevertretung gewählt und wurde gleich stellvertretender Bürgermeister. Im gleichen Jahr trat er in die CDU ein. Nach der Wahl 1974  übernahm er das Bürgermeisteramt für die nächsten 31 Jahre (1974-2005). 1977 nahm Hans Peter Sager seine Arbeit im Kreistag auf, wurde 1990 Kreisrat und stellvertretender Sprecher der CDU-Fraktion. 1998 wurde der beliebte Kommunal- und Kreispolitiker 1. Stellvertretender Landrat. Er wurde immer direkt gewählt.

Hans Peter Sager wurde u. a. mit der Freiherr-vom-Stein-Medaille, den Ehrennadeln des Schleswig-Holsteinischen Heimatbundes, des Kreisjagdverbandes  und dreifach mit dem Ehrenteller des Kreises Segeberg ausgezeichnet.

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.