Katja Rathje-Hoffmann bleibt erste Frau auf der CDU-Landtagswahlliste

Direktkandidaten aus dem Kreis Segeberg. Dr. Axel Bernstein (Platz 11), Katja Rathje-Hoffmann (Platz 3), Ole Christopher Plambeck (Platz 29).

Segeberger Funkurve

Kreis Segeberg/Neumünster –  Auf der CDU-Landesvertreterversammlung in den Holstenhallen in Neumünster wurde am Sonnabend  über die Reihenfolge der  CDU-Landtagskandidaten auf der Landesliste ein zweites Mal abgestimmt. Wegen des Rücktritts von Ingbert Liebing im Oktober musste die CDU die beiden vordersten Plätze der ansonsten bereits fertigen Landesliste für die Landtagswahl neu wählen.

Der Landesvorsitzende Daniel Günther wurde mit  fast 90% der Stimmen zum neuen Spitzenkandidaten für die Landtagswahl nominiert. Die weiteren Kandidaten wurden enbloc in einem Wahlgang mit 95% der Stimmen gewählt.

Katja Rathje-Hoffmann MdL,  die Landesvorsitzende der Frauen Union und sozialpolitische Sprecherin der CDU-Landtagsfraktion bleibt auf Platz 3. Damit bleibt Norderstedts CDU Vorsitzende die bestplatzierte weibliche Direktkandidatin auf der CDU-Landesliste.

Dr. Axel Bernstein aus Wahlstedt,  der sicherheitspolitische Sprecher der CDU-Landtagsfraktion,  bleibt unverändert  auf Platz 11. Der Junge Union Kreisvorsitzende, Landtagswahl-Direktkandidat  und Kreistagsabgeordnete  Ole Christopher Plambeck behielt den Platz 29.

Unverändert blieben nahezu auch die Plätze der weiteren Listenkandidaten aus dem Kreis Segeberg. Pronstorfs Bürgermeisterin Bettina Albert  (35), Segebergs stellvertretender Landrat Claus Peter Dieck (41).  Boostedts Kreistagsabgeordnete Annette Glage (46) die Kreisvorsitzende der Frauen Union Angelika Hahn-Fricke (53) und Melanie Haak (60) aus Kattendorf.

Veröffentlicht unter Allgemein |

Axel Bernstein – Ladendiebstahl ist kein Kavaliersdelikt

Dr. Axel Bernstein   01.02.2017

Dr. Axel Bernstein MdL

Der polizeipolitische Sprecher der CDU-Landtagsfraktion, Dr. Axel Bernstein, hat den Anstieg der Ladendiebstähle im Land als besorgniserregend bezeichnend:

„Ladendiebstahl ist kein Kavaliersdelikt. Der wirtschaftliche Schaden, der dadurch entsteht, ist immens. Wenn allein die Landeshauptstadt Kiel 34 Prozent mehr Ladendiebstähle in einem Jahr zu verzeichnen hat, dann ist das eine besorgniserregende Entwicklung. Auch unsere Polizistinnen und Polizisten, die bereits unter einem Überstunden-Rekord leiden, sind am Ende die Leidtragenden. Schließlich bedeuten mehr Ladendiebstähle mehr Ermittlungsarbeit. Jetzt rächt es sich, dass die rot-grüne Landesregierung den großen Teil ihrer Amtszeit mit Misstrauen gegenüber der Polizei verbracht hat. Hätte Rot-Grün früher damit begonnen, mehr Polizistinnen und Polizisten einzustellen – so wie es die CDU vehement gefordert hatte -, dann wäre die Situation für die Polizei heute bereits entspannter. Jetzt fällt es Rot-Grün auf die Füße, dass sie sich lieber um Kennzeichnungspflicht und Misstrauensbeauftragten gekümmert haben. 380.000 unvergütete Überstunden sind eindeutig zu viel“, erklärte Dr. Bernstein heute (1. Februar 2017) in Kiel.

Darüber hinaus müsse es zu denken geben, dass 90 Prozent aller Ladendiebstähle noch nicht einmal der Polizei gemeldet würden.

Veröffentlicht unter Allgemein |

Biikebrennen mit Axel Bernstein bei der CDU Rickling

Veröffentlicht unter Allgemein |

Viel CDU beim Eisbeinessen der Freiwilligen Feuerwehr Bad Segeberg

Starke CDU-Beteiligung beim Eisbeinessen der Freiwilligen Feuerwehr Bad Segeberg: (vlnr.) Bad Segebergs CDU Vorsitzender und Kreisgeschäftsführer Uwe Voss, die stellvertretende CDU Fraktionsvorsitzende und Hauptausschussvorsitzende Ursula Michalak, der Landtagsabgeordnete und stellvertretende CDU Kreisvorsitzende Dr. Axel Bernstein und Landtagspräsident Klaus Schlie.

Applaus, Applaus für Axel Bernstein.

Gipfeltreffen

 

Veröffentlicht unter Allgemein |

Axel Bernstein besucht Polzeidirektion Bad Segeberg

„Wir brauchen mehr Polizeibeamte“

Axel Bernstein MdL, Revierleiter Jes Peter Beck und Polizeichef Jan-Hendrik Lewering (vlnr.)

Der Landtagsabgeordnete Dr. Axel Bernstein aus Wahlstedt besuchte die Polizeidirektion in Bad Segeberg. Konkreter Anlass für den Besuch des Innenpolitikers sind die in diesen Tagen stark angestiegenen Wohnungseinbrüche in Wahlstedt und Bad Segeberg. Der stellvertretende Direktionsleiter Jan-Hendrik Lewering, Revierleiter Jes Peter Beck und Kripochef Ingo Minnerop berichteten über die aktuelle Lage im Direktionsgebiet und die Maßnahmen der Polizei insbesondere gegen die Einbruchsserie.

Die Polizeidirektion Segeberg ist für die Kreise Segeberg und Pinneberg zuständig. Sie ist damit in der Bekämpfung der Einbruchskriminalität besonders gefordert, denn über 40% aller Einbrüche in Schleswig-Holstein finden im Hamburger Umland statt.

Bernstein fasste die Erfahrungen seines Besuches so zusammen: „Unsere Polizei leistet eine großartige Arbeit für unsere Sicherheit. Dabei gehen die Beamten tagtäglich weit über die Einsatzbereitschaft hinaus, die in einem „normalen“ Job erwartet werden kann. Unbefriedigende Ergebnisse, wie die niedrige Aufklärungsquote sind den Beamten nicht anzulasten. In den vergangenen Jahrzehnten, sind die Herausforderungen für unsere Polizei immer weiter gestiegen – die Anzahl der Polizeibeamten ist jedoch nicht mitgewachsen. Dass muss jetzt dringend nachgeholt werden. Der Personalaufwuchs, der von der Landesregierung mit der Flüchlingssituation begründet wird, muss über viele Jahre verstetigt werden. Wir brauchen mehr Polizeibeamte . und zwar für den ganz alltäglichen Dienst“, so Bernstein abschließend.

Veröffentlicht unter Allgemein |
Seite 2 von 10412345...102030...Letzte »