Reimer Böge beim CDU-Flüchtlingsgipfel am 27. November im Segeberger Kreishaus

Reimer Böge MdEP

Reimer Böge MdEP

Bad Segeberg – Zu einem Flüchtlingsgipfeltreffen mit viel Politikprominenz unter dem Titel „Flüchtlinge und Asyl – Wie schaffen wir das?“ laden der CDU-Stadtverband Bad Segeberg und die CDU-Kreistagsfraktion am Freitag, 27. November in das Kreishaus, Hamburger Straße 30, in Bad Segeberg gemeinsam ein.

Bereits um 19 Uhr sind auf der der öffentlichen Veranstaltung der Europaabgeordnete Reimer Böge, der Bundestagsabgeordnete Gero Storjohann, der Landtagsabgeordnete Dr. Axel Bernstein, der stellvertretende Landrat Claus Peter Dieck, der Kreistag-Hauptausschussvorsitzende Henning Wulf Henning Wulf sowie Bad Segebergs Stadtpräsidentin Ingrid Altner und der CDU-Stadtverbandsvorsitzende Uwe Voss zu persönlichen Foyergesprächen mit den Teilnehmern bereit.

„Ich hoffe, dass es in diesem Teil der Veranstaltung zu vielen offenen Gesprächen mit Flüchtlingshelfern, Kommunalpolitikern, betroffenen Mitarbeitern der Verwaltungen, Journalisten und interessierten Bürgern kommen wird. Hier haben auch einmal Beteiligte, die Mikrophone scheuen, die Möglichkeit, Politikern aus allen Ebenen ihre Anregungen und auch Besorgnisse mitzuteilen“, erhofft sich Organisator Uwe Voss.

Um 20 Uhr werden die Politiker im Sitzungssaal des Kreishauses mit Impulsreferaten die Teilnehmer über den aktuellen Stand der Flüchtlings- und Asylpolitik vom Europäischen Parlament bis zur Bad Segeberger Stadtvertretung informieren.

Weitere Informationen bei

 Uwe Voss

CDU-Kreisgeschäftsstelle
„Altes Amtsgericht“, Hamburger Str. 29
23795 Bad Segeberg
Telef.             04551/9082277
Mobil             0173/9529917
Fax:                 04551/9082278
Homepage:     www.cdu-segeberg.de

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.